Aktuelle Hinweise

Aktueller Hinweis aufgrund des Corona-Virus‘:

 

Derzeit finden keine Veranstaltungen in unserem Gemeindehaus statt.

Das Pfarramt bleibt zu den bekannten Öffnungszeiten besetzt und kann per Email oder Telefon erreicht werden (siehe unten).
Persönliche Besuche sind zum Schutz unserer Mitarbeitenden nicht mehr möglich.

Auch unsere Gottesdienste und das Taizé-Gebet finden nicht statt.
Unsere Kirche ist jedoch täglich geöffnet für das persönliche Gebet.
Bitte achten Sie auf ausreichenden Infektionsschutz.

Am Sonntag wollen wir darüber hinaus ein Angebot für ein gemeinsames Feiern machen.
Im Internet sind viele Angebote zu finden, wie virtuell Gottesdienst gefeiert werden kann.
Aber was machen die, die nicht digital vernetzt sind?
Wir bieten deshalb jede Woche eine Leseandacht an. Sie können ausgedruckte Exemplare immer ab freitags in der Kirche abholen oder sie sich zuschicken lassen – per Email oder auch per Post. Wer sie per Post empfangen möchte, melde sich bitte telefonisch oder per Email oder per Zettel im Briefkasten bis spätestens Donnerstagabend. Wir versenden dann am Freitag.

Für SONNTAG laden wir ein, zu unserer gewöhnlichen Gottesdienstzeit um 10.30 Uhr zu Hause die Andacht zu lesen. So gehen wir mit Gott zwar jeder und jede für sich oder in der Familie und Wohngemeinschaft ins Gespräch – betend und hörend/ lesend - aber wir sind doch verbunden im Geist Gottes zur gleichen Zeit im gemeinsamen Hören und Beten.

 

Einkaufsservice
Wer Risikopatient*in ist oder aus anderen Gründen Hilfe braucht, kann sich im Pfarramt melden.
Genauso bitten wir diejenigen, die bereit wären, für Andere einzukaufen, sich auch bei uns melden.
Wir vermitteln schnelle Hilfe und Unterstützung.

 

Wer über all das hinaus persönlichen Gesprächsbedarf hat, darf sich gerne bei mir melden. (07652 – 234)
Gottes Segen in dieser so speziellen Zeit wünscht Ihnen
Ihre
Ulrike Bruinings, Pfarrerin

 


 Konzerte: Siehe Musik


Stellenausschreibung für eine Kirchenmusikerin/einen Kirchenmusiker

In der evangelischen Kirchengemeinde Hinterzarten ist eine C-Organistenstelle zu besetzen mit einer wöchentlichen Arbeitszeit für Chorleitung und Organistendienst von 9,25 Stunden.

Eine Besonderheit in unserer Gemeinde ist der ökumenische Chor, der von unserer bisherigen Kirchenmusikerin gemeinsam mit ihrem katholischen Kollegen geleitet wurde.
In der fünfzehnjährigen Zusammenarbeit hat sich eine gute ökumenische Tradition gebildet mit der Gestaltung von Gottesdiensten in beiden Kirchen.
Der Chor ist offen sowohl gegenüber der klassischen als auch der zeitgenössischen Kirchenmusik. (z.B. Uraufführungen von Kantaten von Uli Führe). Im Januar 2020 hat unsere Kirchenmusikerin eine neue Stelle angetreten.
Interessierte Organist*Innen erwartet eine Mönch und Prachtel Orgel mit Hauptwerk,
Schwellwerk und Pedal. Sie verfügt über 33 Register und wurde vor zwei Jahren vollständig überholt. Die unbefristete  Stelle gilt ab sofort und wird nach den Richtlinien der Evangelischen Kirche in Baden (TVöD) entlohnt.
Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme und bitten Sie, Ihre Unterlagen an das Pfarrbüro in 79856 Hinterzarten, Adlerweg 11 zu senden.


Kirchengemeinderatswahl am 1. Dezember 2019

Die gewählten Kandidaten/innen in alphabetischer Reihenfolge:
Toni Charlotte Bünemann
Susanne Buttkereit
Sabine Daumüller
Dr. Jutta Meesen
Gabriele Pott-Bezold
Martin Ritter
Bettina Schlüter
Elvira Willmann
Karla Windus-Steiert

Handy-Aktion Baden-Württemberg

Der Weltladen Hinterzarten sammelt weiter alte Handys

Viele haben zuhause ein altes Handy liegen, das längst nicht mehr genutzt wird, weil es inzwischen gegen ein neues Smartphone ersetzt wurde. Bringen Sie Ihre nicht mehr genutzten Handys bei uns im Weltladen vorbei. Wir führen diese einer Recycling-Aktion zu. Denken Sie aber bitte daran, zuvor Ihre persönlichen Daten (Kontakte, Bilder, Nachrichten u.ä.) zu löschen.
Alle gesammelten Handys werden über das Handysammelcenter der Telekom Deutschland, das die Firma Teqcycle betreibt, an das Telekom Recycling Center gesandt. Dort wird jedes Gerät elektronisch erfasst und in einer Datenbank bewertet, ob es sich dem Recycling oder einer Weiternutzung zuführen lässt. Aus der öffentlichen Sammlung sind meist weniger als 10 Prozent der gesammelten Geräte voll funktionsfähig und eignen sich zur weiteren Verwendung. Die restlichen rund 90 Prozent der gesammelten Handys werden bei dem zertifizierten Recyclingunternehmen Elektrocycling (www.electrocycling.de) in Deutschland recycelt.
Ein paar Zahlen, die Ihnen die Entscheidung vielleicht ein wenig erleichtert:
- Zahl der ungenutzten Mobiltelefone in Deutschland: 124 Mio. Handys
- Menge an Gold, die in einem Mobiltelefon durchschnittlich enthalten ist: 0,025 Gramm
- Menge an Gold, die in etwa in ungenutzten Mobiltelefonen lagert: 3,1 Tonnen
- Menge an Golderz, die abgebaut werden muss, um diese Menge an Gold zu gewinnen: 775.000 Tonnen
Quelle: https://www.handy-aktion.de/